Über uns

Die Flüchtlingshilfe Erding e.V. hat sich anlässlich der Einrichtung eines „Warteraums“ für bis zu 5000 Flüchtlinge auf dem Gelände des ehemaligen Erdinger Fliegerhorstes gegründet.

 

Hier kommen täglich hunderte und tausende Schutzsuchende mit Bussen aus bayerischen Grenzgebieten an, werden durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF registriert und nach wenigen Stunden, maximal drei Tagen, auf Einrichtungen im gesamten Bundesgebiet verteilt.
Im Warteraum „Shelterschleife“ in Erding werden die Gäste medizinisch erstversorgt, bekommen eine warme Mahlzeit, ein warmes Bett und bei Bedarf Kleidung in der Ausgabestelle der Flüchtlingshilfe Erding.

 

Die Organisation des Camps unterliegt dem Deutschen Roten Kreuz, das rund um die Uhr unterstützt wird vom Internationalen und Bayerischen Roten Kreuz, der Bundeswehr, dem Technischen Hilfswerk und der Flüchtlingshilfe Erding.

 

Wir stellen unter anderem Dolmetscher, helfen bei der Tee- und Essensausgabe, begleiten die Gäste zu den Unterkünften, zeigen Sanitäreinrichtungen, beantworten Fragen, kümmern uns um die Kinderbetreuung und geben Kleidung aus, die zuvor über Spendenaufrufe gesammelt und sortiert wird. Wir organisieren und koordinieren die Spenden und Helfer, stehen hierfür beratend und begleitend zur Seite.

 

Weitere Helfer sind uns jederzeit willkommen. Die Koordination der Freiwilligen im Camp „Shelterschleife“ läuft ausschließlich über die Flüchtlingshilfe Erding. Die Vereinsmitgliedschaft ist keine Voraussetzung für Ihr ehrenamtliches Engagement.
Wir freuen uns über jegliche Unterstützung, sei es durch aktive Mithilfe, kreative Ideen oder eine Spende an unseren Verein.

 

Gemeinsam gestalten wir einen Ort der Sicherheit, an dem man sich willkommen fühlt.